Sensibilisierung

Seit 2014 organisiert Regards Neufs Workshops für Primarschulklassen, um den SchülerInnen die Audiodeskription näher zu bringen. Ziel der Workshops ist es, Nichtbehinderte für Behinderungsfragen zu sensibilisieren und ihnen bewusst zu machen, wie wichtiges ist, dass möglichst viele Menschen barrierefreien Zugang zur Kultur haben. In den Workshops schreiben die SchülerInnen mit Unterstützung einer eigens dafür ausgebildeten Lehrerin die Audiodeskription eines Kurzfilms. So erleben sie konkret, wie man mit dieser Methode Bilder für Menschen mit Sehbehinderung zugänglich macht.

Bei diesem Vorgehen müssen sich die Kinder in die Lage einer blinden oder sehbehinderten Person im Kino versetzen und die für das Verständnis des Films erforderlichen Handlungen und Elemente so treffend wie möglich beschreiben. Die Suche nach dem richtigen Ausdruck, der den Sachverhalt möglichst genau trifft und auch den Geist des Autors wiedergibt, setzt voraus, dass man die Sprache ganz bewusst und feinfühlig einsetzt. Wenn der Text fertig geschrieben ist, sprechen die SchülerInnen ihre Audiodeskription in einem Tonstudio und auf -eine Gelegenheit, sich in Interpretation und Diktion zu üben.

Der Workshop wird mit einer öffentlichen Filmvorführung im Kino abgeschlossen. Bei dieser Vorführungstellen die Schüler ihre Arbeit dem Publikum vor und geben das Werk, das sie beschrieben haben, an die Kinobesucher weiter. Ein Making-of und eine editierte DVD runden das Erlebnis ab.

Mit diesen Workshops soll das Bewusstsein für das Anderssein geschärft, die Fähigkeit, sich in andere zu versetzen, gefördert und die Verständigung schon im frühesten Alter geübt werden.

— Wir sensibilisieren Kinder für das Thema Behinderung —

Regards Neufs Workshops für Primarschulklassen
Alle Rechte vorbehalten © 2010- / Regards Neufs - Sitemap